Die Vereinsgeschichte

Im Jahr 2004 wurde unter der Initiative von Christos Christodolidis und Bernhard Haage der BC München e.V. gegründet. Das Konzept war: keine Beschränkung der Öffnungszeiten für die Mitglieder – rund um die Uhr Billard spielen – ohne Einschränkung durch einen Wirt.

Hier die sieben Gründungsmitglieder:

Dieter Crispien, Christos Christodolidis, Hans-Jürgen Gießer, Thomas Golz, Bernhard Haage, Robertino Hermann und Walter Novotny.

Auf sportlichem Gebiet war man schnell erfolgreich:

Die 1. Mannschaft stieg schon 2005 in die 2. Bundesliga auf. In der Saison 2014/15 konnte Sie dort durch den 1. Platz in die 1. Bundesliga aufsteigen. Nach mehreren knappen zweiten und dritten Plätzen kam dann die ersehnte Deutsche Meisterschaft 2019/20. 

Seit 2017 behauptet sich die zweite Mannschaft in der 2. Bundesliga Süd. Die dritte und vierte Mannschaft spielen in Ober- und Bezirksliga.

Das alles mit aktuell 34 aktiven Mitgliedern!

Bei Einzelturnieren sticht Christos Christodolidis, der Präsident des Vereins hervor: allein 10 mal Bayerischer Einzelmeister und einmal Deutscher Meister 2013/14 sowie Teilnahme bei der WM in Seoul 2015.

Unser erstes Vereinslokal

in der

Westendstrasse 89

in den Jahren

2004 bis 2020